Aktion 72 Stunden: Spass bei einer guten Tat!

Die Aktion 72 Stunden ist bereits im vollen Gange. Unser Projekt, Geld zu sammel für die Winterhilfe Schwyz, konnten wir heute bereits in Tat umsetzen. Gestern fand eine Eröffnungsfeier im Gaswerk statt. Zusammen mit Blauring Seewen, Schwyz und Brunnen konnten wir den Countdown der 72 Stunden starten. Ein riesiges Dankeschön geht an das Team vom Gaswerk, welches Gastgeber für unsere Eröffnungsfete war.

Hier einige Impressionen:

Start der Aktion 72 Stunden!

Endlich ist es so weit. Die Aktion 72 Stunden startet heute Abend um Punkt 18.00 Uhr. Die Jungwacht und der Blauring Seewen feiert den Startschuss zusammen mit dem Blauring Schwyz und Blauring Brunnen im Gaswerk. Vielen Dank an dieser Stelle dem Team der Gaswerk Eventbar!

 

Was macht die Jungwacht und der Blauring Seewen während den 72 Stunden?

Nach der bombastischen Eröffnungsfete machen wir uns morgen an die Arbeit. Wir güsleren Seewen für die ZKRI, erledigen diverse Arbeiten auf Abruf für alle, basteln, backen Zöpfe und liefern sie auf den Sonntagmorgen auf den Esstisch und organisieren ein Public Viewing für das Lauberhornrennen (Samstag ab 12.00 Uhr) und ein Brunch am Sonntag nach dem Gottesdienst (Start Gottesdienst 9.00 Uhr, Brunch ca 10.00 Uhr). Während dem Gottesdienst stellt der Stiftungsratspräsident der Winterhilfe Schwyz Ständerat Othmar Reichmuth seine Organisation vor.

 

Unterstütze mit uns gemeinsam die Winterhilfe Schwyz!

Wie? Ganz einfach! Dir bieten sich folgende Möglichkeiten

  • Rufe uns an, und wir putzen, sortieren, schneiden, mähen, spielen, etc für dich! Telefonnummer 077 465 51 02
  • Bestelle einen Zopf unter zopf.jwseewen.ch
  • Unterstütze die Schweizer Rennfahrer am Lauberhorn an unserem Public Viewing am Samstag ab 12.00 Uhr im Untergeschoss der Pfarrkriche Seewen
  • Spende uns Nahrungsmittel für unsere eigene Verpflegung, die Zöpfe oder den Brunch. Unsere Jungwächtler und Blauringmeitli werden bei dir vorbeikommen oder rufe uns an.
  • Besuche uns am Wochenmarkt am Samstagmorgen auf dem Hauptplatz Schwyz
  • Feiere mit uns den Sonntagsgottesdienst oder komm direkt auf den Brunch

Unsere Einsatzzentrale vom Freitag bis Sonntag ist im Untergeschoss der Pfarrkirche Seewen. Bei Fragen uns Anregungen darfst du gerne bei uns vorbeikommen.

 

Wir danken allen, welche uns und damit die Winterhilfe Schwyz in den kommenden 72 Stunden unterstützen!

 

Jahresabschluss i de Badi

Ez wär das 2019 au scho fast wider verbi. Mier und sBlauring Seewe hend am 14. Dezember 2019 i de Badi üse letscht Scharalass, dWaldwiehnachte (oder Badiwiehnachte) chönne durefüehre. Bi verschiedene Pöste mit wiehnachtlichem Touch we Stafettelauf, Rätsel, Wiehnachtsgschicht mit Punsch, Lieder singe, Wiehnachtsrap und Böötli buue hend mier üsi Vorfreud ufd Wiehnachte chönne uslebe. Am Schluss hemer die bastlete Böötli mitemne Cherzli und üsne Wünsch as Christchindli uf em Lauerzersee la devo triibe. Damit wär 2019 vo üsere Siite fast abgschlosse. I de folgende Wuche findet nurnu dGruppehöck und am 24. sChinderhüete statt. Ziit zum das vergangene Jahr numal Revue passiere zlah...

 

Gstartet hed das Jahr mit em Informationsalass fürs Lager. Aber Hüür ischs nid es "normals" Lager gsi. Nei, mier sind as Kantonale Summerlager vo Jubla Uri und Schwyz zLustdorf TG gange. Zeme mit villne andere Schare hemer zwei super cooli Wuche chönne verbringe. Fründschafte sind knüpft worde und mier hend zeme de Plausch gha!

Bevor aber sKaLa gsi isch, hend mier nu es anders Highlight gha: Die füft Usgab vom Seifechiste Derby. Es isch en grossartige Event gsi wo erfolgrich über dBühni gloffe isch. dJungwacht Seewe hed sich vo sinere beste Siite chönne präsentiere.

Au am Gmeindsfäscht sind mier debi gsi. Mier hend selber dörfe es Party-Zelt stelle. A beidne Täg hend mier Full House gha und dErde hed bi fettem Bass und tanzender Menschemengi zittered.

Au das Jahr hend mier Zuewachs becho. dGruppe Skorpions isch offiziell i üsi Schar ufgnu worde. Im Summer isch üsi jüngst Gruppe Kojote gründet worde. Herzlich Willkomme! Nüi Gruppe heisst au dass es nüi Leiter geh hed. Und zwar isch die ehemalig Gruppe Haifisch is Leiterteam ufgnu worde. Vo es paar Leiter hemer üs müesse verabschide. Danke für üche langjährige Isatz und vill Spass im Ehemaligeverein!

 

2020 wird vergliche zum 19i eher es ruhigers Jahr. Das heisst aber nid dass es langwilig wird. Planig fürs Summerlager hed scho gstartet und de erst Scharalass findet mit de Aktion 72 Stund scho im Januar statt.

 

sLeiterteam vo de Jungwacht Seewe bedankt sich bi allne Eltere, Chinde, Sponsore, Ehemalige und allne andere Jungwacht Seewe Fans für die grandios Unterstützig und üches Vertrue. Mier wünsched allne schöni Wiehnachte und en guete Rutsch is 2020!

 

Bache, bastle und anderi tolli Sache a de Themehockwuche

Wie in jedem Herbst, fand auch in diesem Jahr die Themenhockwoche von der Jungwacht und dem Blauring statt. Vom 28. bis am 31. Oktober trafen wir uns jeden Abend um gemeinsam Etwas zu unternehmen. Am Montag und am Mittwoch haben wir unser Können im Grittibänz backen bewiesen und dazu wurden noch wunderbare Sterne gebastelt. Am Dienstag fand der Casinoabend statt, indem wir zusammen um Sugus gegeneinander Spiele gespielt haben. Zum Abschluss der Themenhockwoche fand die Schatzsuche statt. Die Jungwächtler und Blauringmädchen absolvierten zuerst einen Postenlauf bei dem sie verschiedene Aufgaben meistern mussten. Um die Themenhockwoche zu beenden haben die Gruppen alle noch den Schatz gesucht und schlussendlich auch gefunden. Alles in Allem war es eine sehr schöne und abenteuerreiche Woche.

 

Impressionen Schatzsuche

  

 

5. Generalversammlung

Vor kurzem trafen sich die Leiter der Jungwacht Seewen zur bereits fünften Generalversammlung. Zuerst gab es das Abendessen im Restaurant Löwen. Anschliessend wurde die GV im Restaurant Bauernhof gehalten. Da an der vierten Generalversammlung im Januar 2019 der Start des Vereinsjahres neu auf den 1. August gesetzt wurde, war es ein verkürztes Scharjahr. Trotzdem gab es sehr viele Höhepunkte. Neben den üblichen Anlässen wie die wöchentlichen Gruppenhöcks und Scharanlässen fand zum fünften Mal das Seifenkisten Derby statt. 21 Teams aus der Region nahmen teil. Viele Zuschauer jubelten den mutigen Piloten am Strassenrand über die ganze Strecke verteilt zu. Es war ein gelungener Anlass für Jung und Alt. Im Sommer reisten wir zusammen mit dem Blauring Seewen ans kantonale Sommerlager von der Jubla Uri Schwyz. Die zwei Lagerwochen rauschten an den Leitenden, Jungwächtler und Blauringmädchen im nu vorbei. Für alle Beteiligte sicherlich ein einmaliges Erlebnis welches allen in Erinnerung bleiben wird.

Leider mussten an der Generalversammlung fünf geschätzte Leiter aus dem Leiterteam verabschiedet werden. Christoph Gwerder, Markus Lagler, Maurus Imhof, Remo Steiner und Silas Holdener haben nach jahrelanger Leitungstätigkeit ihre Ämter niedergelegt. Das Engagement, welches sie über die Jahre als Scharleiter, Kassier, OK Mitglieder des Seifenkisten Derbys, Organisatoren von Lagerplanungsweekends und Gruppenleiter geleistet haben, wurde mit einem riesigen Applaus verdankt. Wir hoffen sie in Zukunft als Gourmetköche in unserer Lagerküche gewinnen zu können und sie bei diversen unserer Anlässe begrüssen zu dürfen.

Es konnten fünf neue Leiter aufgenommen werden. Andreas Imhof, Neville Hagmann, Remo Weber, Silas Zeller und Valentin Mettler werden das Leiterteam neu unterstützen. Sie haben bereits die Leitung der jüngsten Gruppe diesen Sommer übernommen.

Neu wird Samuel Schlegel in der Scharleitung von Ivo Kathriner unterstützt. Bereits für das vergangene Sommerlager konnte mit Simon Gisler einen neuen Lagerleiter gewonnen werden. Er und Lukas Steiner werden die Lagerleitung auch wieder für das kommende Lager 2020 übernehmen. Wohin es dann geht, bleibt noch geheim.

Das ganze Leitungsteam freut sich auf ein neues Jahr mit vielen schönen Erlebnissen und bedankt sich bei allen Jungwächtlern, Eltern und Unterstützenden der Jungwacht Seewen für das Vertrauen und Engagement.

 

Bote der Urschweiz vom 28.9.2019

Lagercountdown