Bache, bastle und anderi tolli Sache a de Themehockwuche

Wie in jedem Herbst, fand auch in diesem Jahr die Themenhockwoche von der Jungwacht und dem Blauring statt. Vom 28. bis am 31. Oktober trafen wir uns jeden Abend um gemeinsam Etwas zu unternehmen. Am Montag und am Mittwoch haben wir unser Können im Grittibänz backen bewiesen und dazu wurden noch wunderbare Sterne gebastelt. Am Dienstag fand der Casinoabend statt, indem wir zusammen um Sugus gegeneinander Spiele gespielt haben. Zum Abschluss der Themenhockwoche fand die Schatzsuche statt. Die Jungwächtler und Blauringmädchen absolvierten zuerst einen Postenlauf bei dem sie verschiedene Aufgaben meistern mussten. Um die Themenhockwoche zu beenden haben die Gruppen alle noch den Schatz gesucht und schlussendlich auch gefunden. Alles in Allem war es eine sehr schöne und abenteuerreiche Woche.

 

Impressionen Schatzsuche

  

 

5. Generalversammlung

Vor kurzem trafen sich die Leiter der Jungwacht Seewen zur bereits fünften Generalversammlung. Zuerst gab es das Abendessen im Restaurant Löwen. Anschliessend wurde die GV im Restaurant Bauernhof gehalten. Da an der vierten Generalversammlung im Januar 2019 der Start des Vereinsjahres neu auf den 1. August gesetzt wurde, war es ein verkürztes Scharjahr. Trotzdem gab es sehr viele Höhepunkte. Neben den üblichen Anlässen wie die wöchentlichen Gruppenhöcks und Scharanlässen fand zum fünften Mal das Seifenkisten Derby statt. 21 Teams aus der Region nahmen teil. Viele Zuschauer jubelten den mutigen Piloten am Strassenrand über die ganze Strecke verteilt zu. Es war ein gelungener Anlass für Jung und Alt. Im Sommer reisten wir zusammen mit dem Blauring Seewen ans kantonale Sommerlager von der Jubla Uri Schwyz. Die zwei Lagerwochen rauschten an den Leitenden, Jungwächtler und Blauringmädchen im nu vorbei. Für alle Beteiligte sicherlich ein einmaliges Erlebnis welches allen in Erinnerung bleiben wird.

Leider mussten an der Generalversammlung fünf geschätzte Leiter aus dem Leiterteam verabschiedet werden. Christoph Gwerder, Markus Lagler, Maurus Imhof, Remo Steiner und Silas Holdener haben nach jahrelanger Leitungstätigkeit ihre Ämter niedergelegt. Das Engagement, welches sie über die Jahre als Scharleiter, Kassier, OK Mitglieder des Seifenkisten Derbys, Organisatoren von Lagerplanungsweekends und Gruppenleiter geleistet haben, wurde mit einem riesigen Applaus verdankt. Wir hoffen sie in Zukunft als Gourmetköche in unserer Lagerküche gewinnen zu können und sie bei diversen unserer Anlässe begrüssen zu dürfen.

Es konnten fünf neue Leiter aufgenommen werden. Andreas Imhof, Neville Hagmann, Remo Weber, Silas Zeller und Valentin Mettler werden das Leiterteam neu unterstützen. Sie haben bereits die Leitung der jüngsten Gruppe diesen Sommer übernommen.

Neu wird Samuel Schlegel in der Scharleitung von Ivo Kathriner unterstützt. Bereits für das vergangene Sommerlager konnte mit Simon Gisler einen neuen Lagerleiter gewonnen werden. Er und Lukas Steiner werden die Lagerleitung auch wieder für das kommende Lager 2020 übernehmen. Wohin es dann geht, bleibt noch geheim.

Das ganze Leitungsteam freut sich auf ein neues Jahr mit vielen schönen Erlebnissen und bedankt sich bei allen Jungwächtlern, Eltern und Unterstützenden der Jungwacht Seewen für das Vertrauen und Engagement.

 

Bote der Urschweiz vom 28.9.2019

Wanderplausch

Zum ersten Mal organisierte die Jungwacht und der Blauring den Wanderplausch. Trotz Wetterpech trafen sich am Samstagmorgen sechs wanderfreudige Jungwächtler mit uns Leitern und den Leiterinnen des Blauring Seewen. Zuerst liefen wir bei Nieselregen nach Schwyz und weiter in die Perfiden zum Vitaparcur. Mittlerweile klarte das Wetter auf und wir konnten den Rest des Weges ins Gibelhorn bei Sonnenschein geniessen. Nahe des Gibelhorns machten wir dann unsere wohlverdiente Mittagspause. Auf dem Heimweg gab es die eine oder andere Laubschlacht. Pünktlich waren wir wieder bei der Pfarrkirche zurück und verabschiedeten uns. Alles in allem war es ein schöner Wandertag.

Spiel und Spass am Unihockeyturnier

Am 21. September fand das alljährliche Unihockeyturnier statt.

In der Turnhalle Krummfeld wurden die Jungwächtler in 4 gleichstarke Gruppen eingeteilt, Somit ist der Spass vorprogrammiert. Bei jedem Match wurde immer alles gegeben. Alle waren top Motiviert und wollten den Hartumkämpften Titel für sich gewinnen. Die Halbzeit nutzten die Kinder um wider Energie zu tanken. Voller Tatendrang wurden auch in dem Finale nochmals alle Karten ausgespielt. Nach den Normalen Spielen gab es noch das heissersehnte „Leiter gegen Jungwächtler“. Dies sorgte für Jede Menge Spass und Gelächter. Zuguterletzt Bekamen alle noch einen leckeren Kuchen von der JW-Leitern Gesponsert.

Wir freuen uns jetzt schon aufs Nächste supertolle Unihockeyturnier.

Merci, Grazie mille und Danke tuusig!

Nun ist das Lager schon einige Zeit vorbei. Es war eine magische Zeit die wir zusammen mit knapp 1400 Kindern und Leiter anderer Scharen verbringen durften. Einige Einblicke konntet ihr im Lagerblog schon sehen. Weitere Bilder von diesem und auch vergangener Jahre gibt es hier. (Die aktuellen Bilder folgen bald)

Wir möchten nochmals allen Sponsoren danken, welche dieses Lager unterstützt haben. Wir schätzen jede Spende, ob sie nun aus Naturalgaben für den Lagerchampion bestanden oder direkt ein finanzieller Zustupf waren.

Ganz besonders möchten wir der Stiftung Helvetia Patria Jeunesse und Martin Baggenstos von der Helvetia danken. Er hat uns auf die Stiftung aufmerksam gemacht und vermittelt.

Eine komplette Liste mit allen Sponsoren findest du im Beitrag weiter unten.

Lagercountdown